Pressemitteilung


BIS.on WMS Plattform für Sparkassen gewinnt erste Sparkasse als Kooperationspartner: Braunschweigische Landessparkasse (BLSK)

Frankfurt am Main , 08.11.2022

  • BLSK wird Kooperationspartner des technisch führenden Wertpapiermanagementsystems deutscher Sparkassen
  • Die BSLK unterstützt damit andere Sparkassen bei unabhängiger Produktauswahl und Digitalisierung

Die BLSK zählt nun zum Kreis der BIS.on WMS Kooperationspartner. Nutzende Sparkassen erhalten über die digitale Plattform freien Zugang zu allen Investmentprodukten im deutschen Markt. Besonders unterstützt werden sie dabei von über 40 Produktanbietern, zu denen nun auch die BLSK als Asset Manager gehört. Sparkassen können BIS.on WMS außerdem als Beratungsplattform im Wertpapiergeschäft sowie als technische Unterstützung für regulatorische Anforderungen, Vertrieb und Research nutzen. Seit dem Start Anfang 2021 konnte die Plattform, die vom Fintech Dericon für die NORD/LB als Researchpartner entwickelt wurde, bereits über 115 Sparkassen gewinnen. Als Kooperationspartner übernimmt die BSLK Kosten zum Ausbau von BIS.on WMS, abhängig vom Einsatz der gesponserten Produkte.

Ron Große, Leiter Beratungsspezialisten der BLSK, führt aus: „Als Mitglied der NORD/LB-Familie hat die Braunschweigische Landessparkasse wichtige Beiträge für die Entwicklung der BIS.on WMS-Plattform geleistet. Weil wir als BSLK ein tiefgreifendes Verständnis für die Herausforderungen der Sparkassen haben, sind wir von den Mehrwerten absolut überzeugt. Diese Aussage wird auch dadurch unterstrichen, dass wir als BSLK insbesondere im Private Banking die Dericon-Technologie seit vielen Jahren einsetzen. So konnten wir bereits in den vergangenen Jahren vor dem BIS.on WMS Projekt sowohl Digitalisierungsgrad als auch den direkten Kundennutzen kontinuierlich steigern. Damit konnten wir als Sparkasse die Identität mit unseren Kundinnen und Kunden festigen und vertiefen. Auch als Anbieter einiger hervorragender Fondslösungen für andere Sparkassen war die vertiefte Partnerschaft mit der Plattform daher der nächste logische Schritt“.

Timon Virgens, Geschäftsführer der Dericon GmbH, ergänzt: „Mit der BLSK verbindet uns als FinTech bereits seit vielen Jahren ein erfolgreiches, angenehmes, gar freundschaftliches Verhältnis. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Institut nun die erste Sparkasse nicht nur als Kunde, sondern auch als Kooperationspartner der Plattform gewinnen konnten. Eine bessere Referenz kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen. An dieser Stelle sei auch bereits erwähnt, dass wir gemeinsam mit der BLSK an einem Konzept arbeiten, anderen Sparkassen bald weitere Möglichkeiten der Unterstützung im Kontext des Produktmanagements anbieten zu können.    

Über die BLSK

Die BLSK wurde 1765 gegründet und ist die Landessparkasse im Alten Braunschweiger Land. 749 Mitarbeitende im Vertrieb sowie 59 Auszubildende betreuen in 8 S-Welten und 34 Beratungsfilialen über 230.000 Kundinnen und Kunden mit einem Kundenvolumen von 14,5 Mrd. Euro. Insgesamt ist die BLSK an 90 Standorten für die Menschen in der Region zwischen Holzminden und Helmstedt als Finanzpartnerin vor Ort. (Stand: 31.12.2021). Alle Informationen zur Braunschweigischen Landessparkasse gibt es unter www.blsk.de, auf Facebook, Instagram und bei LinkedIn.

Unternehmenskontakt BSLK

Ron Große
+49 (0) 531/487-3101
ron.grosse@blsk.de                 

Über die BIS.on WMS Plattform

Die BIS.on WMS Plattform wurde vom FinTech Dericon für die NORD/LB entwickelt und wird von dieser allen Sparkassen in Deutschland angeboten. Sie ermöglicht es den Sparkassen, ihren Kunden effizient und digital ein frei gestaltbares Anlageberatungsuniversum zu bieten. Das Angebot beinhaltet auch die effiziente Erfüllung regulatorischer Anforderungen wie den Äquivalenzcheck, die Verwaltung der sparkasseneigenen Produktportfolios und eine Schnittstelle ins OSPlus-System, dem Beratungssystem der Sparkassen. Dabei vereint BIS.on WMS entlang regulatorischer Anforderungen alle relevanten Informationen - inklusive ESG-Informationen - und Dokumente von 1,5 Millionen Wertpapieren, sei es für Fonds, Zertifikate, Anleihen und Aktien. Die Individualisierbarkeit der Plattform, exakt nach den Anforderungen der einzelnen Sparkassen sowie die Einbindung von Research, PIBs oder sonstigen Anforderungen runden das Angebot ab.

Unternehmenskontakt Dericon           

Timon Virgens
+49 (0) 69 788 094 75
timon.virgens@dericon.de

Unternehmenskontakt NORD/LB

Marcus Mund
+49 (0) 511 / 361 96 38
marcus.mund@nordlb.de